Hans-Jürgen Krahl, die revolutionäre Theorie und wir

Von ,
03. September 2022

Anders als der zur 68er-Ikone avancierte Rudi Dutschke ist Hans-Jürgen Krahl selbst in radikalen Kreisen eher ein Unbekannter geblieben. Bereits 1970 mit 27 Jahren bei einem Autounfall verunglückt, konnte er sein ambitioniertes Programm für eine Erneuerung revolutionärer Theorie nur entwerfen. Ein kürzlich erschienener Sammelband beschäftigt sich mit diesem bruchstückhaften Erbe.

Weiter lesen

Gelbwesten aller Länder...

Von ,
02. Juli 2022

Man braucht in der aktuellen Situation kaum hellseherische Fähigkeiten, um angesichts der Preisanstiege große Protestbewegungen zu antizipieren. Der Beitrag wirft einen Blick zurück auf solche Proteste, insbesondere auf die Bewegung der Gelbwesten, auf ihre vorwärtsweisenden Momente wie auch auf ihre Schranken. Dabei wird auch an die auf diesem Blog geführte Diskussion um Strategie und Organisierung angeknüpft.

Weiter lesen

Angry Workers zur Organisierungsdebatte

Von ,
29. Mai 2022

Die Angry Workers of the World haben im Februar die ersten vier Beiträge unserer Organisierungsdebatte ins Englische übersetzt. Die englische Version leiten sie mit einer kurzen Einschätzung der Debatte ein, die wir hier übersetzt haben.

Weiter lesen

Revolutionäre Stadtteilarbeit

Von ,
11. Mai 2022

Im April 2022 ist das Buch „Revolutionäre Stadtteilarbeit“ der Gruppe Vogliamo tutto beim Unrast Verlag erschienen. Wir veröffentlichen hier das Vorwort und einen Auszug aus einem der Interviews mit der Gruppe ROSA aus Münster.

Weiter lesen

Dilemma ohne Ausweg?

Von ,
24. März 2022

Nur durch Organisation kann die Arbeiter:innenklasse als Klasse handeln. Gleichzeitig besteht innerhalb proletarischer Organisationen eine Tendenz zu Bürokratisierung und Opportunismus. Das Dilemma lässt sich nicht umgehen, sondern es muss gegen die Verselbständigungs- und Integrationstendenzen für eine klassenkämpferische Ausrichtung und demokratische Organisationsweisen eingetreten werden.

Weiter lesen
Archiv abonnieren