Kämpfe nicht für „dein“ Land!

Von ,
09. Juni 2022

Das Schlachten in der Ukraine geht weiter, und ein erheblicher Teil der Linken ergreift Partei für den militärischen Widerstand des überfallenen Landes. Der Autor dieses Beitrages erhebt Einspruch dagegen, erweitert den Blickwinkel über das Kriegsgeschehen hinaus, betrachtet die Aufrüstung vor dem Hintergrund der weltwirtschaftlichen Malaise, erinnert an die Geschichte des revolutionären Defätismus.

Weiter lesen

Ukraine-Korrespondenzen: Teil III

Von ,
14. April 2022

Arbeitgeber können die Wochenarbeitszeit von 40 auf 60 Stunden erhöhen und haben Lohnzahlungen ausgesetzt. In so schweren Zeiten können alle Beschränkungen der Ausbeutung aufgehoben werden. Die ukrainische Wehrdienstverweigerung bleibt vorerst atomisiert. - Dritter und letzter Teil der Ukraine-Korrespondenz.

Weiter lesen

Ukraine-Korrespondenzen: Teil I und II

Von ,
01. April 2022

Das folgende Interview ist die Aufzeichnung eines Gesprächs mit einem ukrainischen Genossen, einem jungen Informatikstudenten, der über die Lage vor Ort berichtet. Er erzählt über seine Flucht innerhalb der Ukraine, über die geschichtlichen Zusammenhänge des politischen Konflikts und über die Möglichkeit einer emanzipativen Politik, die im Land Gehör finden könnte. Da das Gespräch als eine wöchentlich fortgesetzte Reihe gedacht ist, werden wir auch nachfolgende Beiträge auf Communaut in deutscher Übersetzung veröffentlichen.

Weiter lesen

Fragmente zum Krieg

Von ,
16. März 2022

Der Krieg in der Ukraine wirft heikle Fragen auf. Wie könnten antimilitaristische, proletarische Antworten jenseits von Plattitüden und Bekenntniszwang aussehen? Neben ein paar kurzen Vorbemerkungen der Communaut-Redaktion veröffentlichen wir hier einen Einblick in die Diskussion der Angry Workers.

Weiter lesen
Archiv abonnieren