Anmerkungen zur Organisations- und Strategiedebatte

Von ,
16. Dezember 2021

Dieser Beitrag plädiert dafür, sich nicht im Streit um die Interpretation der Geschichte der Arbeiter:innenbewegung zu verlieren sondern sich auf die gegenwärtigen Verhältnisse zu konzentrieren. Auch wenn es kaum eine selbständige Bewegung der Lohnarbeiterinnen gibt, sollten Kommunisten die Sektiererei überwinden, den Zusammenschluss anstreben und Forderungen der Tagespolitik mit langfristigen Zielen sozialer Revolution verbinden.

Weiter lesen

Idealistischer Unfug: Eske Bockelmann zum Geld

Von ,
21. August 2021

Die „Modern Monetary Theory“ (MMT) verkündet, dass Staaten sich problemlos grenzenlos verschulden können, solange sie das in eigener Währung tun. Der nachfolgend kritisierte Bockelmann betont, dass das Geld als „reines Tauschmittel“ selbst ein Nichts sei und durch nichts gedeckt sei und sein müsse. Da ist materialistische Kritik gefragt.

Weiter lesen
Archiv abonnieren